Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Allgemeines
Die nachstehenden Vertragsbestimmungen sind gültig für alle zwischen Anjas Tanzschule (nachfolgend: Tanzschule) und dem Kunden (nachfolgend: Kunde) geschlossenen Verträge. Als Kunde gilt bei minderjährigen Teilnehmern der jeweilige Erziehungsberechtigte.
2. Anmeldung zu den Kursen / Vertragsabschluss
Für die Anmeldung zu einem Tanzkurs bzw. einem unbefristeten Tanzkurs gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: AGBs). Mit Unterzeichnung des Anmeldeformulars in Papierform werden diese AGBs vom Kunden ausdrücklich zur Kenntnis genommen und bindend anerkannt.
3. Vertragsgegenstand
3.1. Gegenstand des Vertrages zwischen Tanzschule und Kunde ist die Erbringung von Dienstleistungen einer Tanzschule bezogen auf die Teilnahme an einem befristeten oder unbefristeten Tanzkurs. Der Vertrag kommt zustande mit: Anjas Tanzschule, Inh. Anja Hoffmann, Vollmarshäuser Straße 18, 34260 Kaufungen.
3.2. Die Kursstunde eines Tanzkurses für Kinder dauert 45 Minuten. Die Kursstunde eines Tanzkurses für Erwachsene und Jugendliche dauert 60 Minuten.
3.3. Vertragssprache ist Deutsch. Der Unterricht der Tanzschule findet in allen angebotenen Tanzkursen in deutscher Sprache statt.
3.5. Der Unterricht findet an mindestens 36 Unterrichtswochen pro Jahr garantiert statt. Innerhalb der Schulferien in Hessen und an gesetzlichen Feiertagen findet – in der Regel – kein Unterricht statt.
3.4. Die Tanzschule behält sich vor, geplante Tanzstunden zu verlegen bzw. in dringend notwendigen Fällen ausfallen zu lassen. Gleiches gilt bei plötzlichen unabwendbaren Ereignissen, wie zum Beispiel der kurzfristigen Erkrankung eines Tanzlehrers.
3.5. Sollte die Tanzstunde ausfallen und die garantierte Anzahl der Wochen pro Jahr nicht mehr gewährleistet sein, bietet die Tanzschule einen Ersatztermin an.
3.6. Die Anmeldung verpflichtet zur Zahlung des vereinbarten Beitrags. Dieser richtet sich nach der Vertragslaufzeit und ist der jeweils gültigen Preisliste zu entnehmen. Bei Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats wird der Beitrag monatlich abgebucht.
4. Kündigung
Es ist zwischen einer Vertragslaufzeit von 3, 6 oder 12 Monaten zu wählen. Der Vertrag verlängert sich automatisch um die gebuchte Vertragslaufzeit, sofern nicht die Kündigung spätestens 4 Wochen vor Ablauf der Vertragslaufzeit schriftlich erfolgt.
5. Vertragsspeicherung
Der Vertragstext wird von der Tanzschule für den Zeitraum der Erbringung der Dienstleistung gespeichert. Die Einzelheiten werden dem Kunden gesondert in Textform zugesendet oder übergeben. Diese AGBs können von Ihnen auch auf der Internetseite der Tanzschule abgerufen und ausgedruckt werden.
6. Zahlungsbedingungen
6.1. Die Kursgebühren sind dem aktuellen Kursangebot zu entnehmen und verstehen sich pro Person inklusive Gema-Gebühren und Mehrwertsteuer, wenn nicht befreit.
6.2. Der Kunde hat die Kursgebühr gemäß den von der Tanzschule angebotenen Zahlungsarten im Voraus zu entrichten. Folgende Zahlungsarten werden angeboten:
- Banklastschrift
- Überweisung
- Barzahlung
6.3. Das Fälligkeitsdatum der Abbuchung ist der 5. des Beitragsmonats. Falls der 5. auf ein Wochenende oder Feiertag fällt, wird am darauffolgenden Bankarbeitstag abgebucht.
6.4. Falls das SEPA-Lastschriftmandat verspätet erteilt wird, so wird vereinbart, dass alle bis dahin fälligen Beiträge am 5. des Folgemonats der Erteilung abgebucht werden.
6.5. Für Rücklastschriften durch die Bank, wenn diese entstehen durch Angabe einer falschen oder unleserlichen Kontoverbindung, oder mangels Kontodeckung, Kontolöschung
oder durch ungeklärten Widerspruch berechnet die Tanzschule zuzüglich der Kursgebühr 10,00 Euro Storno/Bearbeitungsgebühren.
6.6 Die 8er- Karte für Kinder, sowie 10er- Karte für Erwachsene ist unpersönlich und übertragbar. Eine Verzinsung des Guthabens erfolgt nicht. Das Restguthaben wird nicht ausgezahlt, verrechnet oder gutgeschrieben. Die 8er- Karte bzw. 10er- Karte bleibt 12 Monate ab der Aktivierung gültig.
7. Haftung
7.1. Das Tanzen geschieht auf eigene Gefahr. Für Personen- oder Sachschäden, die nicht von der Tanzschule oder deren Mitarbeiter verursacht werden, ist jede Haftung ausgeschlossen.
7.2. Für Garderobe und Wertgegenstände übernimmt die Tanzschule keine Haftung.
8. Datenspeicherung und Datenschutz
8.1. Dem Kunden ist bekannt und er willigt ein, dass die zur Abwicklung des Vertrages / Auftrages erforderlichen persönlichen Daten von der Tanzschule auf Datenträgern gespeichert werden.
8.2. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten zum Zweck der Vertragsabwicklung durch die Tanzschule ausdrücklich zu.
8.3. Die gespeicherten Daten werden von der Tanzschule selbstverständlich vertraulich behandelt.
8.4. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Kunden erfolgt unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG).
8.5. Dem Kunden steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Tanzschule ist in diesem Fall zur sofortigen Löschung oder Sperrung der persönlichen Daten des Kunden im Einklang mit den anzuwendenden datenschutzrechtlichen Vorschriften verpflichtet.
9 Änderungen der AGBs
9.1 Die Tanzschule ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die Tanzschule wird das Mitglied über die Änderungen in Kenntnis setzen, dem Mitglied Gelegenheit geben, den Änderungen innerhalb einer angemessenen Frist nach Inkenntnissetzung zu widersprechen, und besonders darauf hinweisen, dass die Änderungen bei Ausbleiben eines Widerspruchs wirksam werden.
9.2. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so lässt dies die Wirksamkeit des Vertrages sowie dessen übrige Bestimmungen unberührt.

(gültig ab August 2015)